Nachdem Sie als als deutsches Unternehmen für einen längerfristigen Zeitraum einen oder mehrere neue Mitarbeiter in Belgien eingestellt haben, sollten für diese(n) Mitarbeiter Lohnabrechnungen nach belgischem Recht erstellt werden.

D. h., im Rahmen der Lohnbuchhaltung in Belgien und der Payroll in Belgien werden monatlich Gehaltsabrechnungen nach belgischem Recht erstellt. Die Sozialabgaben und die Lohnsteuer werden in Belgien abgeführt.

Darüber hinaus sind sämtliche Anmelde- und Meldeverpflichtungen im Zusammenhang mit der Beschäftigung der Mitarbeiter in Belgien zu beachten.

Personalsuche in Belgien

Gute Vertriebsmitarbeiter oder Sales Manager in Belgien sind oftmals schwer zu finden.

Ohne Kenntnisse der Landessprachen Niederländisch oder Französisch und der jeweils branchenrelevanten Fachzeitschriften kann die Personalbeschaffung und das Recruitment in Belgien schwierig werden.

Es empfiehlt sich, die konkrete Stellenausschreibung auch in den Landessprachen Niederländisch und / oder Französisch zu verfassen und in den lokalen branchenspezifischen Fachzeitschriften zu veröffentlichen.

Belgisches Arbeitsrecht

Das belgische Arbeitsrecht weist im Vergleich zum deutschen Arbeitsrecht einige Besonderheiten auf.

Eine Beratung sollte daher schon frühzeitig eingeholt werden.

Die notwendigen arbeitsrechtlichen Vereinbarungen (Arbeitsvertrag, Dienstwagenvertrag, Arbeitsordnung etc.) sollten nach belgischem Recht und in den Landessprachen Französisch und / oder Niederländisch erstellt werden.